Sachen gibt’s – das Buch

Sachen gibt's Buch

Sachen gibt’s: Wie man auf Alltagssituationen auch anders reagieren kann

Das erste Buch von Astrid Haltmeyer

Sachen gibt’s! Manchmal trifft man auf Menschen, die nach Verhaltensmustern handeln, über die man nur staunen kann. Oder man schlittert in Situationen hinein, die derart skurril und unglaublich sind, dass unweigerlich der Eindruck entsteht. 

Sachen gibt’s, die gibt’s gar nicht!

Während meiner langjährigen Tätigkeit als Lebens- und Sozailberaterin und Psychologischer-Coach und Trainerin für Unternehmen in Österreich und Europa, habe ich viele ungewöhnliche Geschichten aus dem Leben erlebt und zahlreiche erstaunliche Persönlichkeiten getroffen, von denen ich nun in diesem Buch erzähle.

Ja, ich habe viel erlebt.

Dass diese Menschen gerade zu mir kommen, um mir davon zu erzählen und mich um meinen Rat zu fragen, beeindruckt mich am allermeisten. Ja, ich habe viel erlebt. Sehr viel Schönes, aber auch unglaublich viel Schmerzhaftes und Bewegendes. Ja, ich habe eine hohe Fachkenntnis, viele Ausbildungen absolviert und noch mehr Praxis in über 20 Jahren gesammelt. Jedoch kommen diese Menschen in den seltensten Fällen wegen meiner Fachkompetenz, sonder vielmehr wegen des Einfühlvermögens, das ich offensichtlich habe, und wegen des menschlichen Rates, den ich zu geben bereit bin. Diese Menschen waren es auch, die mich zu diesem Buch inspiriert haben.

Kein wissenschaftlich fundiertes Buch?

Ich hatte nicht die Absicht, ein wissenschaftliches fundiertes Buch zu schreiben. Vielmehr möchte ich meine persönlichen Sichtweisen und meine persönlichen Erfahrungen weitergeben. Niemand muss so handeln, wie ich es manchmal tue, niemand muss so denken, wie ich denke. Dieses Buch ist in erster Linie für Laien gedacht und nicht für Trainerinnen bzw. Lebensberaterinnen oder Psychotherapeut*innen, die es natürlich trotzdem gerne lesen dürfen. Aus diesem Grund habe ich beschlossen, die Theorietischen Hintergründe so zu simplifizieren, damit eben Laien mit den Inhalten gut umgehen können und vor allem die Tipps umsetzen können.

„Träum es nicht – lebe es!“

Anhand ausgewählter Fallbeispiele, die dem Leser garantiert ein Schmunzeln ins Gesicht zaubern, deckt die Autorin verschiedene Ursachen für den ungünstigen Verlauf zwischenmenschlicher Interaktionen auf. Darüber hinaus vermittelt sie auf unterhaltsame Weise praktische Methoden aus der Transaktionsanalyse und dem NLP, um dem Leser einige Tipps zum Abbau von Verständigungsschwierigkeiten im Alltag wie im Berufsleben an die Hand zu geben.

zum Link Sachen gibt’s – das Buch bei AMAZON

X